Skip to main content

WARMSTEINMASSAGE

Bei den in Yosi Ocha durchgeführten Massagen kommt eine Kombination verschiedener Techniken zur Anwendung, die Maestro Heberto von unterschiedlichen Lehrern diverser ethnischer Gruppen gelernt hat. Später unterrichtete er seine Schwestern, die ebenfalls von ihrer Großmutter lernten, einer zu ihrer Zeit berühmten Masseurin, die in der Shipibo-Kultur als „Sobadora“ bekannt ist – ein Titel für eine Masseurin, die in der Lage ist, mit ihren Händen negative Energien aus dem Körper des Patienten auszuleiten.

Um diese Art von traditionellen Massagen durchzuführen, muss man die Energie in den Händen und in den Augen durch die Arbeit mit heißen Steinen aktiviert haben. Sowohl die Sauna als auch die Massagen in Yosi Ocha dienen nicht nur der Entspannung, sondern haben auch einen tieferen Heilungseffekt.

Heiße Steine werden eingesetzt, um negative Energien aus dem Körper zu entfernen, während der Therapeut die Aura des Teilnehmers sehen und eine Diagnose treffen kann. Durch die Massage kann stagnierende Energie in gewissen Energiekanälen und an bestimmten Stellen des Körpers in Fluss gebracht werden.

Die Massagen werden von Maestro Heberto oder einer seiner Schwestern Eunice bzw. Karen durchgeführt. Es kommen verschiedene Pflanzenöle etwa aus Kokosnuss, Kakao, Ungurahui, Copaiba oder Aguaje zum Einsatz, die mit der Essenz von Blumen oder aromatischen Pflanzen kombiniert werden.

Massagen sind nicht im Preis des Retreats enthalten, sie müssen im Voraus gebucht und in bar bezahlt werden – Sie können in EUR, USD oder peruanischen Soles bezahlen

Der Preis für eine Sitzung beträgt 50 EUR und dauert eine Stunde.