Skip to main content

MEDITATIONSRITUALE

Die alten Shipibo-Merayas wandten verschiedene Arten von Meditationsritualen an, um sich mit der Welt der Geister zu verbinden und tief in das magische Universum der heiligen Pflanzenmedizin einzutauchen. Je nach Zustand des jeweiligen Teilnehmers nutzten sie verschiedene Arten der Meditation, etwa die Meraya-Meditation, die Meditation zur Befreiung des Geistes, die Regressionsmeditation usw. In Yosi Ocha bewahren wir diese authentischen Praktiken und vermitteln unseren Besuchern verschiedene Techniken, je nach ihren Bedürfnissen und Zielen.

Während eines Ayahuasca-Retreats ist es üblich, dass die Teilnehmer Stimmungsschwankungen erleben, die von Freude und Glückseligkeit bis hin zu Trauer und sogar Wut reichen können. Bedenken Sie, dass der Maestro während jeder Zeremonie spirituelle Operationen durchführt, die von den Geistern der Medizin unterstützt werden. Während dieses Prozesses rüttelt er kraftvoll an verschiedenen Schichten des physischen, energetischen, emotionalen und spirituellen Körpers. Um reibungslos durch diesen Heilungs- und Transformationsprozess zu navigieren, wird empfohlen, jeden Tag einige Zeit mit Meditation zu verbringen. Es ist nicht notwendig, mit einer bestimmten Meditationstechnik vertraut zu sein, setzen Sie sich einfach bequem hin und entspannen Sie sich; konzentrieren Sie sich auf Ihre Sinneswahrnehmungen, spüren Sie Ihren inneren Körper, riechen Sie den Duft der Luft, spüren Sie die Außentemperatur auf Ihrer Haut, lauschen Sie den Geräuschen des Regenwaldes; beobachten Sie die Gedanken, die Ihnen durch den Kopf gehen, aber lassen Sie sich nicht von ihnen mitreißen, beobachten Sie einfach, wie sie kommen und gehen; genießen Sie die Stille und seien Sie präsent, denn der gegenwärtige Moment ist alles, was es gibt.

Nach einem Ayahuasca-Retreat ist es sehr wichtig, zu Hause weiter zu meditieren. Die Meditationspraxis wird Ihnen sehr dabei helfen, den Prozess zu integrieren, der während des Retreats eingeleitet wurde. Sie erlaubt Ihnen, die Energien, die Sie von der Medizin erhalten haben, zu konsolidieren und zu verstärken. Sie können denselben Richtlinien folgen, die wir bereits erwähnt haben, aber es gibt auch eine spezielle Meditation für diejenigen, die die Verbindung mit ihrem Arcana stärken wollen – siehe unten.

DIE ARCANA-MEDITATION

In schamanischen Begriffen bedeutet “Arcana” so viel wie spirituelle Verteidigung oder Schutz und ein Arcana (oder Kraftwesen) wird als ein tatsächliches Geistwesen betrachtet. Im Allgemeinen übergibt der Schamane im Verlauf einer Ayahuasca-Zeremonie (dies kann auch bei San Pedro- oder Tabak-Zeremonien geschehen) jedem Teilnehmer einen spirituellen Beschützer oder Arcana, der in Form eines Tieres, einer Pflanze oder eines Objekts aus verschiedenen Dimensionen erscheinen kann. Die Kriterien, nach denen die Medizin das eine oder andere Arcana auswählt, sind nicht bekannt, die Wahl des Arcana wird von den Geistern diktiert und vom Schamanen kanalisiert. Während dieser Zeremonie erzeugt der Schamane ein Energiefeld um den Teilnehmer, in dem sich viele Arcanas versammeln und in einem Kreis um ihn herumgehen; aber nur eines überschreitet die Linie und nähert sich dem Patienten und wird so zu seinem Arcana. Sobald sich der Geist des Arcanas mit dem Geist des Teilnehmers vereinigt hat, verstärkt er dessen spirituelle Transformation und erhöht seinen Schutz.

Es wird daher empfohlen, mit dieser Meditation nach dem Retreat zu beginnen, um die Energie Ihres Arcanas zu stärken und Ihre Verbindung mit ihm weiter zu entwickeln. Bevor Sie mit dieser Meditation beginnen, ist es ratsam, drei Tage lang eine spezielle Diät einzuhalten, so wie Sie es vor dem Ayahuasca-Retreat getan haben. Am dritten Tag können Sie zu jeder beliebigen Zeit mit der Meditation beginnen, wobei die empfohlenen Zeiten 22:00 und 00:00 Uhr sind.

Trinken Sie vor der Meditation zwei Gläser Wasser. Um den Raum vorzubereiten, zünden Sie vier Kerzen an und stellen Sie eine vor sich, eine hinter sich und eine auf jeder Seite auf. Reiben Sie Ihre Handflächen mit Agua de Florida oder einem anderen Duftstoff ein. Beginnen Sie damit, die Energie aus der linken Handfläche mit der rechten Hand „herauszuziehen“ (wie während des Retreats gezeigt), mindestens dreimal. Wiederholen Sie den gleichen Vorgang mit der anderen Hand.

Beginnen Sie langsam damit, beide Hände zusammenzuführen (ohne sie zu berühren) und wieder zu trennen, wie auf dem Bild gezeigt. Legen Sie dann die Handflächen auf den Bauch, halten Sie den Rücken gerade, schließen Sie die Augen und atmen Sie 99 Mal tief durch die Nase ein, einen Atemzug pro Sekunde. Wenn Sie fertig sind, führen Sie Ihre Hände zusammen und blasen Sie dreimal durch sie hindurch, wobei Sie den vertrauten Klang erzeugen, den Sie von Maestro Heberto während Ihres Retreats gelernt haben.

Mit geschlossenen Augen fangen Sie an, Ihre Hände langsam zu verbinden (ohne Berührung) und zu trennen, wobei Sie versuchen, die Energie zu spüren, die sich zwischen den Händen aufbaut. Dann halten Sie sie getrennt und konzentrieren sich auf die Visualisierung von Lichtpunkten zwischen den Händen. Nach einer Weile legen Sie Ihre Hände mit den Handflächen nach oben auf Ihre Knie. Konzentrieren Sie sich dann darauf, Ihr Arcana in einem Lichtpunkt zu visualisieren – anfangs sehen Sie es vielleicht nicht, aber es ist wichtig zu wissen, dass es da ist. Wenn Sie beginnen, das Arcana zu „sehen“, denken Sie daran, dass es in Form verschiedener Tiere erscheinen kann. Wenn Sie diese Visualisierung gemeistert haben, versuchen Sie als Nächstes, das Bild des Arcana nach oben und unten, links und rechts zu bewegen, ohne Ihre Augen oder Ihren Kopf zu bewegen. Der letzte Schritt besteht darin, die Kommunikation mit Ihrem Arcana herzustellen.